ZDF: Knietief im Dispo Geht die Mittelschicht pleite? Geht die Mittelschicht pleite?

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Knietief im Dispo Geht die Mittelschicht pleite? Geht die Mittelschicht pleite?

Wie groß ist die Abstiegsgefahr bei uns wirklich - und wie schwer der Weg zurück? Kümmert sich die Politik zu sehr um diejenigen, die schon ganz unten sind? Werden bei uns die Reichen verschont, die Armen gepämpert und die in der Mitte einfach vergessen? Darüber diskutiert Maybrit Illner mit ihren Gästen.

Gesamte Sendung online anschauen!

Weiterlesen: ZDF: Knietief im Dispo Geht die Mittelschicht pleite? Geht die Mittelschicht pleite?

 

Insolvenzen: August 2012 - 7,5 % weni­ger Unter­nehmens­insol­venzen im August 2012

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Pressemitteilung Nr. 388 vom 09.11.2012:

7,5 % weni­ger Unter­nehmens­insol­venzen im August 2012

WIESBADEN – Im August 2012 meldeten die deutschen Amtsgerichte 2 390 Unternehmensinsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 7,5 % weniger als im August 2011.Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen war im August 2012 mit 8 594 Fällen um 5,2 % niedriger als im August 2011.

Weiterlesen: Insolvenzen: August 2012 - 7,5 % weni­ger Unter­nehmens­insol­venzen im August 2012

   

Insolvenzen: Juli 2012

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Pressemitteilung Nr. 357 vom 12.10.2012:

1,9 % mehr Unter­nehmens­insol­venzen im Juli 2012

WIESBADEN – Im Juli 2012 meldeten die deutschen Amtsgerichte 2 580 Unternehmensinsolvenzen. Da die saarländischen Gerichte im Monat Juli 2011 zu wenig Insolvenzfälle gemeldet hatten und eine Nachmeldung erst im September 2011 erfolgte, ist ein Vorjahresvergleich nur für Deutschland ohne das Saarland sinnvoll. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) gab es demnach im Juli 2012 in Deutschland (ohne das Saarland) 1,9 % mehr Unternehmensinsolvenzen als im Juli 2011. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen war im Juli 2012 mit 8 960 Fällen um 2,8 % höher als im entsprechenden Vorjahresmonat.

Weiterlesen: Insolvenzen: Juli 2012

   

Bericht über den 1. Deutschen Gläubigerkongress am 20.09.2012

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

PRESSEINFORMATION | 24.09.2012

Bericht über den 1. Deutschen Gläubigerkongress am 20.09.2012

ESUG in der Praxis – Eine Erfolgsgeschichte der Sanierung unter dem Schutzschirm des Insolvenzrechts!?

Das ESUG ist nicht mehr als ein gut gemeinter Anfang“

Insolvenzexperten aus allen Berufsständen sehen Nachbesserungsbedarf und wollen in einem Arbeitskreis gemeinsame Forderungen an die nächste Bundesregierung ausarbeiten

Weiterlesen: Bericht über den 1. Deutschen Gläubigerkongress am 20.09.2012

   

3,1 % weni­ger Unter­nehmens­insol­venzen im 1. Halb­jahr 2012

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Pressemitteilung Nr. 304 vom 07.09.2012:

3,1 % weni­ger Unter­nehmens­insol­venzen im 1. Halb­jahr 2012

WIESBADEN – Im ersten Halbjahr 2012 meldeten die deutschen Amtsgerichte 14 776 Unternehmensinsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 3,1 % weniger als im ersten Halbjahr 2011. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen lag im ersten Halbjahr 2012 mit 49 750 Fällen um 3,9 % niedriger als im ersten Halbjahr 2011. Zusammen mit den Insolvenzen von anderen privaten Schuldnern und Nachlässen summierte sich die Gesamtzahl der Insolvenzen auf insgesamt 76 968 Fälle, das waren 4,2 % weniger als im ersten Halbjahr 2011.

Weiterlesen: 3,1 % weni­ger Unter­nehmens­insol­venzen im 1. Halb­jahr 2012

   

Seite 11 von 32