Insolvenzstatistik: Oktober 2012 - 1,8 % mehr Un­ter­neh­mens­in­sol­ven­zen im O­kto­ber 2012

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Pressemitteilung Nr. 007 vom 10.01.2013:

WIESBADEN – Im Oktober 2012 meldeten die deutschen Amtsgerichte 2 405 Unternehmensinsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 1,8 % mehr als im Oktober 2011.Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen war im Oktober 2012 mit 8 451 Fällen um 7,8 % höher als im Oktober 2011.

Zusammen mit den Insolvenzen von anderen privaten Schuldnern und Nachlässen summierte sich die Gesamtzahl der Insolvenzen im Oktober 2012 auf insgesamt 12 935 Fälle, das waren 6,4 % mehr als im Oktober des Vorjahres.

Weiterlesen: Insolvenzstatistik: Oktober 2012 - 1,8 % mehr Un­ter­neh­mens­in­sol­ven­zen im O­kto­ber 2012

 

Insolvenzen September 2012: Januar bis Sep­tem­ber 2012: 4,6 % weni­ger Unter­nehmens­insol­venzen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Pressemitteilung Nr. 428 vom 07.12.2012 

WIESBADEN – In den Monaten Januar bis September 2012 meldeten die Amtsgerichte in Deutschland 21 803 Unternehmensinsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 4,6 % weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen lag im Zeitraum Januar bis September 2012 bei 74 504 Fällen und war damit um 5,2 % niedriger als im gleichen Vorjahreszeitraum. Zusammen mit den Insolvenzen von anderen privaten Schuldnern und Nachlässen registrierten die Gerichte insgesamt 114 956 Insolvenzen, das waren 5,2 % weniger als in den Monaten Januar bis September 2011.

Weiterlesen: Insolvenzen September 2012: Januar bis Sep­tem­ber 2012: 4,6 % weni­ger Unter­nehmens­insol­venzen

 

Insolvenzen: Juli 2012

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Pressemitteilung Nr. 357 vom 12.10.2012:

1,9 % mehr Unter­nehmens­insol­venzen im Juli 2012

WIESBADEN – Im Juli 2012 meldeten die deutschen Amtsgerichte 2 580 Unternehmensinsolvenzen. Da die saarländischen Gerichte im Monat Juli 2011 zu wenig Insolvenzfälle gemeldet hatten und eine Nachmeldung erst im September 2011 erfolgte, ist ein Vorjahresvergleich nur für Deutschland ohne das Saarland sinnvoll. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) gab es demnach im Juli 2012 in Deutschland (ohne das Saarland) 1,9 % mehr Unternehmensinsolvenzen als im Juli 2011. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen war im Juli 2012 mit 8 960 Fällen um 2,8 % höher als im entsprechenden Vorjahresmonat.

Weiterlesen: Insolvenzen: Juli 2012

   

3,1 % weni­ger Unter­nehmens­insol­venzen im 1. Halb­jahr 2012

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Pressemitteilung Nr. 304 vom 07.09.2012:

3,1 % weni­ger Unter­nehmens­insol­venzen im 1. Halb­jahr 2012

WIESBADEN – Im ersten Halbjahr 2012 meldeten die deutschen Amtsgerichte 14 776 Unternehmensinsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 3,1 % weniger als im ersten Halbjahr 2011. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen lag im ersten Halbjahr 2012 mit 49 750 Fällen um 3,9 % niedriger als im ersten Halbjahr 2011. Zusammen mit den Insolvenzen von anderen privaten Schuldnern und Nachlässen summierte sich die Gesamtzahl der Insolvenzen auf insgesamt 76 968 Fälle, das waren 4,2 % weniger als im ersten Halbjahr 2011.

Weiterlesen: 3,1 % weni­ger Unter­nehmens­insol­venzen im 1. Halb­jahr 2012

 

Insolvenzen Mai 2012: 9,9 % weniger Unternehmens­insolvenzen im Mai 2012

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Pressemitteilung Nr. 272 vom 10.08.2012:  

WIESBADEN – Im Mai 2012 meldeten die deutschen Amtsgerichte 2 353 Unter­nehmensinsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 9,9 % weniger als im Mai 2011. Im März 2012 gab es zuletzt einen Anstieg der Unternehmensinsolvenzen gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat (+ 1,7 %).

Weiterlesen: Insolvenzen Mai 2012: 9,9 % weniger Unternehmens­insolvenzen im Mai 2012

   

Seite 8 von 27